Hubwagen mit Handbremse – Mehr Sicherheit für Mensch und Fracht

hubwagen-mit-handbremse

In einer neu errichteten, modernen Lagerhalle findet man ideale Bedingungen vor: Böden, Rampen und andere Untergründe sind absolut plan, fest und eben. In der alltäglichen Praxis findet die Arbeit mit einem Hubwagen aber allzu oft unter weniger guten Voraussetzungen statt. Besonders im Außenbereich sind gepflasterte oder geteerte Flächen mitunter wellig und unterliegen einem mehr oder weniger großen Gefälle. Aber auch viele Rampen und Hallenböden können mit der Zeit geringen Verwerfungen unterliegen – und sei es nur durch unterschiedlich starke Abnutzung. Verschiedene Untergründe können in ihrer Beschaffenheit unterschiedlich stark zu Glätte und Rutschigkeit neigen. Es ist nahezu unmöglich, dass die Rollen eines Hubwagens zu jeder Zeit optimal darauf abgestimmt sind.

So passiert es immer wieder, dass sich ein achtlos abgestellter Hubwagen „selbstständig macht“ und wegrollt. Ist der Hubwagen dabei unbeladen und rollt im Lager lediglich gegen die nächste Schutzleiste, hat man Glück gehabt. Natürlich sind aber auch wesentlich ungünstigere Hergänge vorstellbar und so kann durch herrenlos wegrollende Hubwagen leicht geringer und auch größerer – in jedem Falle aber vermeidbarer – Schaden entstehen. Abhilfe schafft hier ein Hubwagen mit  Handbremse. Die Handbremse ist intuitiv durch einen zweiten Hebel im Griff der Lenkdeichsel zu betätigen. Mit dem Einsatz eines Hubwagens mit Handbremse in bestimmten Risikobereichen mit ungünstigen Bodenverhältnissen können Sie leicht für mehr Betriebssicherheit und Arbeitserleichterung sorgen.