Manuelle Hochhubwagen – die unkomplizierte Alternative zum Staplerbetrieb

hochhubwagen-manuell

Im betrieblichen Alltag ergeben sich mitunter Gelegenheiten, zu denen nicht nur der horizontale, sondern auch der vertikale Transport einer Palette in Frage kommt. Etwa wenn es gilt, einen LKW ohne entsprechende Laderampe zu be- oder entladen, höhere Ebenen von Palettenregalen zu bedienen oder im Rahmen des innerbetrieblichen Transports Höhenunterschiede zu überwinden, indem eine beladene Palette von einer Ebene zur anderen übergeben wird. In einem gut ausgestatteten Großbetrieb mit Lagerhalle, Laderampen und motorisierten Gabelstaplern samt geschultem Personal stellt das zwar kein Problem dar, doch eine Vielzahl von kleinen, mittleren und auch größeren Betrieben, bei denen der Güterumschlag auf Paletten keine so zentrale Rolle spielt, verfügen über weniger ideale Bedingungen. Eine kostengünstige und relativ einfach zu habende Lösung kann hier ein manueller Hochhubwagen sein.

Ein Hochhubwagen oder Handstapler kann beinahe alle Aufgaben eines klassischen Gabelhubwagens erledigen und funktioniert auch auf gleiche Arte und Weise. An seinem Hubgerüst kann er die Ladegabeln allerdings bis zu 2,5 m in die Höhe hieven. Damit das funktioniert bleiben unter den Ladegabeln zwei Fahrgabeln am Boden zurück. Wer Europlatten dennoch nicht nur längs, sondern weiterhin auch quer fassen möchte, kann auf einen Breitspur-Hochhubwagen zurückgreifen. Bei Hubwagen.com gehören auch kleine Hochhubwagen, sogenannte Palettenheber, zum Sortiment. Mit einer Hubhöhe von lediglich 90 cm sind sie für die meisten Verladeaufgaben ausreichend, trumpfen aber mit einem geringem Eigengewicht, höherer Wendigkeit und einer gängigen Unterfahrhöhe (Tore, Türen, Regale etc.) auf. Gilt es hingegen lediglich, Paletten zur händischen Be- oder Entladung in ergonomische Arbeitshöhe anzuheben, ist ein Scherenhubwagen die richtige Wahl.