Wiegehubwagen – Arbeitsabläufe optimieren

Wiegehubwagen

Das Verladen von Waren und Gütern auf Paletten im Rahmen des Warenein- oder -ausgangs geschieht in den meisten Fällen mithilfe von Hubwagen. Soll dabei eine Gewichtskontrolle erfolgen, etwa um Stückzahlen und Füllmengen zu kontrollieren oder Überladung zu vermeiden, muss die Palette mit dem Hubwagen zu einer speziellen Palettenwaage oder einer Bodenwaage mit ausreichenden Abmessungen gebracht werden. Dieser Vorgang kann durch den Einsatz eines Wiegehubwagens verkürzt werden, indem das Transportmittel zugleich als Waage fungiert.

Ein Wiege- oder auch Waagehubwagen ist ein voll funktionstüchtiger Gabelhubwagen, unter dessen Gabeln Wägezellen verbaut sind und die daher als Wägeplattform für die gerade geladene Palette dienen. Vor der Deichsel und über den Lenkrollen befindet sich das Display zum Ablesen des Wägewerts. So kann der Wiegehubwagen die Arbeit eines normalen Handhubwagens verrichten und dabei schnell, unkompliziert und ohne Zwischenstationen und Umwege das Gewicht ermitteln. Viele Modelle bieten die Möglichkeit, ein sog. Taragewicht (Behältergewicht) zu hinterlegen, das vom Wägeergebnis automatisch abgezogen wird. Hier kann das Gewicht einer der eingesetzten Paletten gespeichert werden, um fortan direkt das Gewicht der Ladung ohne Palette angezeigt zu bekommen.

Bei Hubwagen.com sehen Sie verschiedene Wiegehuwagen. Vom günstigen Einsteigermodell mit 5 kg Anzeigeschritten für grobe Kontrollwägungen, bis hin zum umfassend ausgestatteten Modell mit großem Display und integriertem Drucker, stehen verschiedene Modelle zur Auswahl.