Edelstahlhubwagen

Edelstahlhubwagen

Edelstahlhubwagen – ideal für den Einsatz in hygienesensiblen, nassen und feuchten Bereichen

Dass es auch in den hygienesensiblen Branchen mit strengen Hygienevorschriften, wie Pharma-, Fleisch-, Lebensmittel-, Chemiebetrieben sowie Reinräumen erforderlich ist, Gitterboxen, Paletten, Container und mehr schnell zu transportieren, steht außer Frage. Auch, dass es in diesen Leistungsbereichen zu Fehl- und Ausfallzeiten aufgrund von Wirbelsäulen- und Rückenproblemen der hier arbeitenden Menschen kommt, ist naheliegend. Da ist es nicht verwunderlich, dass darauf geachtet wird, dass hinsichtlich des Transports und des Lastenhandlings Hubwagen eingesetzt werden. Aufgrund der strengen Hygienevorschriften in diesen genannten Bereichen sind die aus korrosionsbeständigem Edelstahl hergestellten Hubwagen mit ihren sehr guten Eigenschaften besonders geeignet.

Was sind Edelstahlhubwagen?

Edelstahlhubwagen gehören zu den Flurfördermitteln und sind aufgrund ihrer Charakteristika für den Einsatz in den Bereichen mit prägnanten Hygienevorschriften und Sicherheitsstandards einsetzbar. Außerdem ist Edelstahl ein Material, das die Gefahr der Übertragung von Keimen und Bakterien minimiert. Mit diesen Hubwagen lassen sich durch ihre Beständigkeit gegenüber Wasserdampf, Feuchtigkeit und Chemikalien Waren nicht nur im Innenbereich, sondern auch außerhalb der Gebäude transportieren. Dank dieser Robustheit ist den Hubwagen aus Edelstahl auch eine lange Lebensdauer garantiert.

Es gibt Modelle, die in der Lage sind, die Lasten bis auf eine ergonomische Arbeitshöhe von circa 80 Zentimetern anzuheben. Hierdurch entfällt das anstrengende Bücken bei der Entnahme der Waren, was wiederum der Schonung des Rückens dient. Der Transport und die Bearbeitung erfolgen also in einem Arbeitsschritt, das anstrengende Umladen entfällt. Der Antrieb der Hubwagen aus Edelstahl erfolgt entweder manuell oder elektrisch.

Edelstahlhubwagen – Aufbau und Funktionsweise

Da Hubwagen aus Edelstahl harten Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind, sind sie sehr robust aufgebaut. Sie verfügen über einen verwindungsfreien Lastrahmen. Aus sicherheitstechnischen Gründen und zur Schonung der zu transportierenden Paletten sind sie meist mit Gabeln, die runde Enden besitzen, ausgestattet. Außerdem kann dadurch über die Gabelrollen, die in Einfach- oder Tandemausstattung angeboten werden, schwerer Schmutz oder Spritzwasser das Lastgut verunreinigen.

Die vorhandenen Ein- und Ausfahrrollen ermöglichen das problemlose Aufnehmen der Paletten. Nach dem Aufnehmen der Lasten können die Gabeln per Muskelkraft über die Deichsel oder elektrisch über einen Elektromotor angehoben werden, damit Bodenfreiheit besteht und sie transportiert werden können. Dies geschieht mithilfe einer integrierten Hydraulikpumpe. Bei den manuell betriebenen Edelstahlhubwagen fungiert der Deichselgriff auch als Hebel für die Pumpe, die den Hauptzylinder speist.

Für einen ruhigen und komfortablen Lauf sind die Lenkräder mit Polyurethanbereifung zuständig. Sie eignen sich besonders für den Transport auf harten und empfindlichen Böden, Polyamidräder jedoch für das Verfahren auf glatten Böden.

Aufgrund der teilweise sehr hohen Luftfeuchtigkeit, die in einzelnen Einsatzbereichen vorherrscht, und zur Gewährleistung einer problemlosen Reinigung des Edelstahlhubwagens wurden meist einzelne Komponenten, wie Batterie, Steuerung, Hydraulikaggregat oder Schlüsselschalter gemäß Schutzart IP 66 mit einem wasserdichten Gehäuse aus Edelstahl ummantelt.

Bei den motorbetriebenen Hubwagen aus Edelstahl erfolgt das Heben und Senken der Gitterboxen und Paletten per Knopfdruck am Gerät. Damit die Lasten punktgenau manövriert und bewegt werden können, wurden die Elektro-Edelstahlhubwagen mit einem intuitiven Bedienelement ausgestattet. Jedoch das Verfahren erfolgt in der Regel manuell.

Erwerbbar sind sie als Modelle sowohl für den Mitgängerbetrieb als auch für den Mitfahrerbetrieb. Die Mitfahr-Flurfördermittel sind entweder mit einer klappbaren Mitfahrplattform mit seitlichen Sicherheitsarmen oder einem gefederten Sitz ausgestattet, was zu einer Entlastung des Fahrers führt.

Edelstahlhubwagen – Ausführungen

Auch Hubwagen aus Edelstahl werden in verschiedenen Ausführungen auf dem Markt angeboten. Hier sind die gern gesehenen Helfer zum Transportieren von Lasten mit einem Gewicht von bis zu zweieinhalb Tonnen, zum Kommissionieren und als Hubwagen mit integrierter Waage erhältlich. Es ist ebenfalls möglich, mithilfe eines Edelstahl-Scherenhubwagens die transportierten schweren Lasten auf eine bequeme, ergonomische Arbeitshöhe zu bringen.

Auch auf individuelle Erfordernisse können diese Hubwagen abgestimmt werden. So gibt es Modelle, die mit speziellen Funktionen, wie die Schnellhubfunktion, und verschiedenen Gabellängen und –breiten ausgestattet sind. Diese sind besonders für den Transport von mehreren Paletten sowie sehr großen und sperrigen Gütern, die nicht auf einer Europalette bewegt werden können sowie für Spezialpaletten vorgesehen.

Transportieren von Lasten

Zum Transportieren von sperrigen und schweren Lasten in sensiblen Einsatzbereichen werden meist Handhubwagen aus Edelstahl verwendet. Bei diesen Fahrzeugen werden die Gitterboxen oder Paletten manuell mittels Hand- oder Fußhebel angehoben und verfahren. Es sind aber auch Modelle mit einem Elektroantrieb auf dem Markt erhältlich. Die maximale Tragkraft bei diesen Edelstahlhubwagen liegt, wie auch bei den konventionellen Hubwagen, bei zweieinhalb Tonnen.

Auch Edelstahl-Hochhubwagen, die eine maximale Hubhöhe von bis zu einem Meter und sechzig Zentimetern aufweisen und optimal für den Einsatz in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie geeignet sind, werden von einigen Herstellern angeboten. Der Aufbau dieser Fahrzeuge beinhaltet meistens die Komponenten: eine Deichsel, einen Hubmast, ein Bedienfeld, einen Handgriff, zwei Lastgabeln, Räder mit oder ohne feststellbarer Bremse, vier Lastrollen sowie je nach Modell einen Antriebsmotor und einen Akku (Batterie). Zur Regulierung der Geschwindigkeit in den Kurven verfügen einige Modelle über Assistenzsysteme. Diese Hochhubwagen aus Edelstahl sind nicht nur als Transportmittel, sondern auch zum Kommissionieren ideal.

Transportieren und Wiegen von Gütern

Besonders bei den logistischen Aktivitäten, hauptsächlich im Versand, spielt der Faktor Gewicht eine wesentliche Rolle. So ist es teilweise von Wichtigkeit, auch in den Hygienebereichen, wie der Fleisch- und Lebensmittelverarbeitung, oder beim Palettieren von Waren und deren Einlagerung in Regalsystemen eine Gewichtskontrolle durchzuführen. Hierfür eignen sich auch die Hubwagen aus Edelstahl mit einer integrierten Waage. Diese Geräte sind unverzichtbar, wenn es darum geht, schwere Waren befördern und gleichzeitig deren Gewicht ermitteln und dokumentieren zu wollen. Damit dies auch geschehen kann, wurden Hubwagen dieser Art mit einer hochwertigen, geeichten Wiegetechnik mit oder ohne Drucker ausgestattet.

Unter den Gabeln befinden sich Wägezellen und über den Lenkrollen oder vor der Deichsel das Display, über das die Wägewerte abgelesen werden können. Sogar das Taragewicht (Gewicht des Behälters) wird bei einigen Modellen automatisch hinterlegt und von dem Gesamtgewicht abgezogen, sodass nur das Nettogewicht der Ware angezeigt wird. Außerdem verfügen derartige Wiegehubwagen über eine automatisierte Nullkorrektur, einem Additionsspeicher sowie einen Wiegevorgangszähler. Die Wiegehubwagen aus Edelstahl haben eine Traglast von maximal zweieinhalb Tonnen und eignen sich besonders gut für den Einsatz in hygienesensiblen Bereichen und Reinräumen.

Edelstahlhubwagen beim Kommissionieren

Die Scherenhubwagen aus Edelstahl sind in manueller und elektrohydraulischer Ausführung erwerbbar. Zu finden sind sie hauptsächlich bei der Kommissionierung der Waren in Bereichen, in denen strenge Hygienevorschriften einzuhalten sind. Der Unterschied zu den klassischen Edelstahlhubwagen besteht in ihrer speziellen Scherenmechanik, die sich unter der Gabel befindet. Diese Mechanik sorgt auch unter voller Last für eine sehr hohe Standfestigkeit und verhindert das Kippen des Hubwagens, wenn der Wagen die Plattform mit Waren hoch und herunterfährt.

Je nachdem, ob es sich um einen manuell oder elektrisch betriebenen Hubwagen aus Edelstahl handelt, erfolgt das Heben und Senken der Paletten entweder mit Muskelkraft durch Hubschläge mittels der Deichsel oder per Knopfdruck über eine am Gerät vorhandene elektronische Steuerung. Schon bei einer Hubhöhe von 40 Zentimetern wird der Hubwagen durch die seitlich angebrachten Stützfüße fixiert. Ansonsten ist die Arbeitshöhe bis zu 80 Zentimetern individuell variierbar, wodurch ein ergonomisches Arbeiten gegeben ist. Genutzt werden kann der Edelstahl-Scherenhubwagen nicht nur als Hubwagen und Hubtisch, sondern auch als Werkbank oder Bereitstelltisch.

Einsatzbereiche der Hubwagen aus Edelstahl

Schon anhand der Tatsache, dass Edelstahl gegenüber Wasserdampf, Wasser, Luftfeuchtigkeit, anorganischen und organischen Säuren beständig ist und sich leicht reinigen lässt, liegt es nahe, dass Edelstahlhubwagen in Bereichen eingesetzt werden, die hygienisch sensibel sind und strengen Sicherheitsstandards und Hygienevorschriften unterliegen. Dazu gehören Unternehmen der Getränke- und Lebensmittelindustrie, der Pharma- und chemischen Industrie genauso, wie Fleisch- und Schlachtbetriebe, Betriebe der Kosmetikindustrie, in Forschungseinrichtungen und der Medizintechnik.

Aber auch in Krankenhäusern, in der Gastronomie und in Kantinen trifft man auf Hubwagen aus Edelstahl, denn dieses Material setzt die Gefahr der Übertragung von Keimen und Bakterien herab. Da diesen Flurfördermitteln aus Edelstahl weder intensive Reinigungsprozesse noch Temperaturen im Minusbereich oder ätzende und giftige Stoffe etwas anhaben können, werden sie auch in Nassbereichen, Kühlhäusern und Laboren eingesetzt. Sogar für explosionsgefährdete Bereiche, den sogenannten EX-Zonen, werden Edelstahlhubwagen im Handel angeboten.

Hubwagen aus Edelstahl – Kaufkriterien

Bei der Auswahl des richtigen Edelstahlhubwagens sollten einige Kriterien vor dem Kauf geklärt sein. So sollte feststehen:

  • welcher Art die Güter sind, die transportiert werden sollen;
  • wie hoch das Gewicht der zu bewegenden Lasten ist;
  • wie viele Gitterboxen oder Paletten gleichzeitig befördert werden sollen;
  • ob sich die Oberfläche der zu befahrenden Wege für das Befahren eignet;
  • wie lang die Transportwege sind;
  • welche Hubhöhe für das Ein- und Auslagern der Waren erforderlich ist;
  • dass das Fahrzeug ergonomisch konstruiert ist, um eine beschwerdefreie Bedienung zu garantieren;
  • ob der Hubwagen präzise und leicht zu bedienen ist;
  • ob ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet wird und
  • wie hoch das eingeplante Budget für den Hubwagen ist.

Außerdem sollten sich Kaufwillige über die Edelstahlhubwagen-Modelle diverser Hersteller informieren. Hierfür bieten sich entsprechende Testberichte an, da sie Auskunft über viele Kriterien, wie technische Daten, Leistung und Qualität, geben. Auch das Lesen von Kundenrezensionen ist sehr hilfreich. Dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig sein sollte, versteht sich von selbst. Die Preise für die Edelstahlgabelhubwagen liegen mit circa 1.000 bis zu 11.000 Euro im oberen Preissegment. Kaufen kann man diese Hubwagen vor Ort bei einem Fachhändler, in firmeneigenen Onlineshops der Hersteller sowie in diversen anderen renommierten Onlineshops.

Kurzes Fazit 

In Bereichen mit hohen Anforderungen an Hygiene und Sicherheitsstandards, wie in Fleisch- und Schlachtbetrieben, in der Pharma- und Lebensmittelindustrie und in chemischen Betrieben, werden Hubwagen aus Edelstahl eingesetzt. Grund dafür sind die für Edelstahl charakteristischen Eigenschaften Korrosions- und Temperaturbeständigkeit sowie Säurebeständigkeit. Außerdem ist Edelstahl ein sehr hygienisches Material, das sich sehr leicht reinigen lässt und wartungsarm ist. Hubwagen aus Edelstahl garantieren einen sauberen Warenumschlag ohne Verunreinigungen. Des Weiteren wird die Gefahr der Übertragung von Bakterien und Keimen durch dieses Material minimiert. Ein Grund mehr, um diese Hubwagen auch in Krankenhäusern, in der Gastronomie und in Kantinen zum Einsatz zu bringen. Das Flurfördermittel garantiert nicht nur die Einhaltung der Hygienevorschriften und der Sicherheitsstandards, sondern steht auch für die Ergonomie während des Arbeitens sowie für Effizienz.