Scherenhubwagen

Scherenhubwagen

 Scherenhubwagen – mobile Hubtische für ergonomisches Arbeiten

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass es meist in den operativen Leistungsbereichen zu Fehl- und Ausfallzeiten kommt, die durch Rücken- und Wirbelsäulenprobleme bedingt sind. Dies trifft besonders auf Menschen zu, die in der Produktion, im Versand oder im Lager beschäftigt sind. Deshalb sollte unbedingt in diesen Bereichen darauf geachtet werden, die zu bewegenden Materialien mit bestimmten Techniken rückenschonend anzuheben und zu transportieren. Aber dies wird gerade in Stresssituationen sehr oft vergessen oder nicht richtig angewendet. Deshalb ist ein Scherengabelhubwagen zum Lastenhandling sehr gut geeignet. Mit ihm können Paletten oder Boxen mit Waren problemlos verfahren und bereitgestellt werden.

Was ist unter einem Scherenhubwagen zu verstehen?

Ein Scherenhubwagen, der zu den Flurförderfahrzeugen gehört, ermöglicht nicht nur den Warentransport über kurze Strecken auf ebenem Untergrund, sondern er kann auch bis auf die ergonomische Arbeitshöhe, die der eines Arbeitstisches entspricht, angehoben werden. Dadurch wird nicht nur dem anstrengenden Bücken und der Überbeanspruchung des Rückens entgegengewirkt, auch das Entnehmen der Ware ist in stehender Position nicht so belastend. Außerdem ist der Transport der Waren ohne Umladung möglich. Sie können mit in einem Arbeitsschritt transportiert und bearbeitet werden. Angetrieben werden sie entweder manuell oder elektrisch.

Der Aufbau und die Funktionsweise des Scherenhubwagens

Der Scherengabelhubwagen, wie der Scherenhubwagen auch genannt wird, ist im Aufbau dem der Handgabelhubwagen sehr ähnlich. Nur, dass das Fahrgestell des Hubwagens ein Scherengestänge trägt. Auch die Scherengabelhubwagen bestehen aus einem langen Hebelgriff, der auch als Deichsel bezeichnet wird, den beiden Aufnahmezinken, der sogenannten Gabel, und den Rollen oder Rädern. Einige Modelle besitzen sogar eine fest montierte Plattform, aber auch Varianten mit abnehmbarer Plattform werden auf dem Markt angeboten. Zum Lenken, Steuern sowie zum An- und Abheben des Wagens dient der Griff. Mithilfe der Gabelzinken können Paletten ohne Probleme aufgenommen werden. Die Rollen oder Räder dienen dem Verfahren der Palette, der Scherenhubwagen lässt sich jedoch nur bewegen, wenn er sich in einer bodennahen Höhe befindet. Wenn der Scherenhubwagen komplett in der Höhe ausgefahren ist, ist ein Bewegen unmöglich.

Bei dem Scherengabelhubwagen befindet sich jedoch unter den Gabelzinken eine spezielle Scherenmechanik. Hierbei handelt es sich um ein Scherengestänge, das sind zwei Träger, die sich überkreuzen. Um eine Palettenaufnahme zu gewährleisten, wurde dieses mit dem gegenüberliegenden Gestänge nicht verbunden. Letztendlich sorgt die Scherenmechanik für eine hohe Kipp- und Standfestigkeit des Hubwagens beim Hoch- und Runterfahren der Plattform, sogar unter Volllast.

Bleibt die Höhe des Hubes während des Öffnens des Gestänges durch den Stempelhub im niedrigen Bereich, ist der Hubwagen verfahrbar. Wird die Hubhöhe aber überschritten, werden die ausgefahrenen Schenkel der Schere sofort aufgebockt und der Wagen hat die Funktion eines Hubtisches übernommen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Modellen, die nur eine Hubhöhe von 20 Zentimetern aufweisen, kann ein Scherenhubwagen dank seiner Scherenmechanik und des längeren Hebestempels Lasten bis zu einer Maximalhöhe von circa 80 bis 90 Zentimetern heben. Einige Hubwagen sind sogar mit einem Schnellhub ausgestattet. Für Hubhöhen über dem Standartmaß können Doppelscherenhubtische erworben werden. Aufgrund der anspruchsvollen Scherenkonstruktion liegt zwar die Tragkraft des Wagens nur bei 150 Kilogramm bis zu maximal einer Tonne, sie garantiert jedoch eine bedeutend größere Hubhöhe.

Scherenhubwagen – Varianten

Bei den Scherengabelhubwagen wird zwischen manuell und elektrisch betriebenen Modellen unterschieden.

Der Anhebevorgang bei den Scherengabelhubwagen erfolgt entweder hydraulisch mithilfe der Deichsel beziehungsweise einem Fußschalter oder ohne Muskelanstrengung über einen Elektromotor.

Manuelle Ausführung

Wie der Name schon vermuten lässt, wird bei diesen Hubwagen die ideale Arbeitshöhe durch Muskelkraft erreicht. Die manuellen Scherenhubwagen werden über die, mit vielen Funktionen ausgestattete und als Hydraulikpumpe dienende, Deichsel betrieben und so können die Paletten oder Boxen auf die entsprechende Höhe gebracht werden. Der Hubkolben ist bei den meisten manuellen Scherenhubwagen in drei Bereiche unterteilt. Dadurch ist es möglich, je nach Einstellung des jeweiligen Bereiches, schwere Lasten schnell auf die gewünschte Höhe zu bringen. Alles in allem lassen sich aber die manuellen Modelle mittels stufenlos regulierbaren Handhebel problemlos bedienen. Da sie mit keiner Elektrik ausgestattet sind, sind sie zum einen nicht sehr wartungsintensiv und zum anderen auch preiswerter als die elektrischen Modelle. Diese Hubwagen sind eine Transportlösung für palettierte Waren, die nicht nur ein effizientes, sondern auch ein schnelles Arbeiten garantieren.

Elektrische Ausführung

Wesentlich effektiver und schonender in der Anwendung als die manuellen Hubwagen sind die elektrischen Scherenhubwagen. Bei dieser Variante entfallen die Hubschläge, da der Mitarbeiter über eine elektronische Steuerung das Heben und Senken der Paletten per Knopfdruck am Gerät steuert. Es ist auch mit der elektrischen Ausführung möglich, die Lasten punktgenau zu manövrieren und zu bewegen, da das Verfahren manuell erfolgt. Da diese Ausführung eine Belastbarkeit von bis zu einer Tonne und eine Maximalhöhe von bis zu 80 Zentimetern besitzt, ist sie flexibel einsetzbar. Sie können als Gabelhubwagen, Hubtisch und sogar als Werkbank verwendet werden. Außerdem wird die Körperhaltung positiv beeinflusst. Die meisten Modelle dieser Hubwagenvariante wurden mit einer 12-Volt-Batterie ausgestattet, die über eine Leistungsstärke von circa 70 Ampere verfügt.

Des Weiteren wird hinsichtlich der Merkmale, Art des Hydrauliksystems, Art des Anhebens (Fußpedal, Deichsel, Elektromotor), Tragegriffform, Material, Gabelkonstruktion, Gestänge, Räder, Basicmodellen  und Premiummodellen unterschieden.

Einsatzbereiche der Scherenhubwagen

So vielfältig die Modellpalette dieser Hubwagen ist, so vielfältig sind auch ihre Einsatzbereiche. Sie sind in Logistikunternehmen und in Industrieunternehmen genauso zu finden, wie in Lebensmittelbetrieben und Krankenhäusern.

Aufgrund der Tatsache, dass ein Scherengabelhubwagen eine Kombination von Hubwagen, fahrbarem Hubtisch zur Gewährleistung ergonomischen Arbeitens und einer mobilen Hebebühne ist und Lasten von maximal einer Tonne bis auf eine Höhe von 80 Zentimetern anheben kann, ist er in vielen Logistikzentren zu Hause. Besonders die Modelle, die mit einem Akku ausgestattet sind, erfreuen sich hier großer Beliebtheit. Sogar LKW sind teilweise mit Hubwagen dieser Art ausgestattet.

Auch in Industrieunternehmen werden die Scherengabelhubwagen, hier besonders in der industriellen Fertigung, eingesetzt. In der Warenkommissionierung sind sie die idealen Helfer. Sie bringen die Europaletten einfach und schnell auf eine ergonomische Arbeitshöhe. Für die notwendige Standsicherheit ab einer bestimmten Höhe sorgen die vorhandenen Stabilisatoren. Bis zu einer Hubhöhe von 40 Zentimetern (Gabeloberkante) können Hubwagen dieser Art rangiert werden. Da die Materialversorgung und Materialentsorgung der Produktionsmaschinen in der Produktfertigung teilweise genau getaktet sind, können diese mithilfe von Scherengabelhubwagen sehr schnell erfolgen. Des Weiteren ist die Ergonomie beim Arbeiten mit diesen Flurförderfahrzeugen gegeben.

Auch in Bereichen, in denen die Hygiene ganz großgeschrieben wird, finden Scherenhubwagen ihre Anwendung. Diese sind jedoch meist aus Edelstahl hergestellt, da sie während ihres Einsatzes einer aggressiven Umgebung ausgesetzt werden. Außerdem müssen sie schnell und optimal gereinigt werden können. Hierfür ist Edelstahl prädestiniert. Das Risiko eines Bakterienbefalls wird durch dieses Material ebenfalls minimiert. Auch die Rostbildung hat bei Edelstahl keine Chance. Da Krankenhäuser sowie die Lebensmittelindustrie sehr hohe Anforderungen an die Hygiene und Arbeitsergonomie stellen, ist der Einsatz der Scherengabelhubwagen in diesen Bereichen optimal.

Welche Kriterien sind beim Kauf eines Scherenhubwagens zu berücksichtigen?

Bevor ein Scherengabelhubwagen erworben wird, sollten einige Kriterien beachtet werden. So sollten vor Kauf der Einsatzzweck, die genauen Anforderungen an den Hubwagen und der Einsatzort definiert sein. Außerdem sollten alle offenen Fragen zu den Hubwagen vorab geklärt werden. Auch sollte man wissen, dass:

  • ein manueller Scherengabelhubwagen ausreichend ist, wenn Lasten über eine längere Zeit auf einer Hubhöhe gehalten werden sollen;
  • ein elektrischer Scherengabelhubwagen ratsam ist, wenn ein ergonomisches Arbeiten gewünscht ist sowie die Arbeitshöhe ständig wechselt beziehungsweise sich der Standort ständig ändert;
  • es auch Typen mit einem Schnellhub gibt, die in der Lage sind, Lasten bis etwa 150 Kilogramm mit wenigen Hüben anzuheben. Bei höheren Gewichten wird aber durch diese Technik keine Unterstützung mehr geboten;
  • es auch Modelle gibt, die eine automatische Anpassung der Höhenverstellung bei der Veränderung des Gewichtes mithilfe einer Fotozelle vornehmen, wodurch jederzeit ein rückenschonendes Arbeiten möglich ist;
  • es Hubtische mit abnehmbarer Plattform gibt, die flexibel einsetzbar sind, da sie mit und ohne Ladehilfsmittel verwendet werden können;
  • durch die Möglichkeit der Verstellbarkeit der Gabelzinken in der Breite Paletten verschiedener Maße parallel aufgenommen werden können. Hierfür muss das Gerät jedoch manuell umgerüstet werden und
  • sich die Standsicherheit des Hubwagens durch zusätzliche Park- und Handbremsen erhöht.

Zu empfehlen ist, vor dem Kauf sich über die unbekannten und bekannten Hersteller und deren Modelle zu informieren. Hierzu werden in Scherenhubwagen Tests viele Kriterien, wie Leistung, Qualität und technische Parameter, sowie deren Ergebnisse erläutert. Auch die Kundenrezessionen sind sehr hilfreich. Natürlich muss das Preis-Leistungs-Verhältnis auch stimmen und das eingeplante Budget feststehen. Manuelle Modelle liegen im mittleren (bei etwa 500 Euro) und die elektrisch betriebenen Modelle im oberen Preissegment (ab etwa 1.000 Euro). Erworben werden können diese Hubwagen beim Fachhändler vor Ort, in den firmeneigenen Onlineshops der Hersteller und in renommierten Händlern.

Kurzes Fazit

Scherenhubwagen ermöglichen überall da, wo Lasten aufgenommen und transportiert sowie verladen werden sollen, durch die flexible Arbeitshöhe ein ergonomisches, rückenschonendes und effizientes Arbeiten. Sie sind unter anderem durch ihren Einsatz in der Logistik, in der Industrie, in der Lebensmittelbranche und in Krankenhäusern sehr hilfreich. Die elektrischen Geräte sind meist mit einem Akku 12 Volt, 70 Ampere ausgestattet, der regelmäßig aufgeladen werden muss. Alles in allem ist der Scherengabelhubwagen ein Flurförderfahrzeug, das nicht nur für die Ergonomie während der Arbeitsprozesse spricht, sondern auch für Effizienz steht.